Die Schmiede in la Tzintre

Die Schmiede in la Tzintre

Der Weiler La Tzintre ist bekannt für den Käsekeller, diecaves à fromage, wo die Sennen seit Jahren ihren Käse zum Lagern aufbewahren. Die Aktivität des Käsekeller machte aus dem kleinen Weiler einen Hotspot für landwirtschaftliche Aktivitäten im Tal. Heute verbleiben nur zwei davon, der Käsekeller und die Schmiede.

1870 eröffnet die Schmiede in La Tzintre ihre Tore. Die Arbeiter sorgten damals nicht nur für die Sennen, sie reparierten auch das Werkzeug der Holzfäller und beschlugen derer Pferde. Die Schmiede hatte so ihren festen Platz im Herzen des Jauntals und dessen Landwirtschaft. Heute sind sowohl die Holzfäller, als auch die Pferde aus dem Tal verschwunden. Einzig die Schmiede erinnert noch an die Zeiten der Holzfäller mit ihren Gespannen.

Die Schmiede blieb mit allen Maschinen und Werkzeugen erhalten und ist eines der zahlreichen kulturellen Erben der Region. Beim Betreten des Ateliers scheint es, als ob der letzte Schmied erst gestern noch an der Arbeit war. Doch der Schein trügt, die Schmiede schloss ihre Tore in den 30er Jahren. Die Schmiede, ihr kulturelles Erbe und seine Geschichten werden von Frédy Roos, dem Erben der letzten Familie von Schmieden in Charmey, für die Besucher erhalten.

 

Auf Anfrage kann die Schmiede besichtigt werden.

Für die Reservationen ist das Touristenbüro zuständig.

 

Entdecken Sie die Schmiede in la Tzintre.

PRACTICAL INFORMATION

·    Office du Tourisme de Charmey
+41 (0)26 927 55 80
office.tourisme@charmey.ch

SHARE